10. August 2020 by Sarah

„Kann das weg?“ -
Eine Übersicht zu Aufbewahrungsfristen für Privatpersonen


Wer kennt es nicht?
Irgendwann stapelt sich ein unbeliebter Papierberg aus Rechnungen, Kontoauszügen, Informationsschreiben und sonstigen Unterlagen zu verschiedenen Alltagssituationen auf.
Der Klassiker zur Ordnung: Ein Briefkorb, der als Posteingang dient und erst mal fleißig befüllt wird, bis dieser dann irgendwann voll ist und endlich wegsortiert werden will.

In vorhergehenden Blogbeiträgen wurde bereits mehrfach die Funktionalität von Docutain beschrieben und wie die App und die Desktop-Version beim Thema „Wegsortieren“ wunderbar helfen können.
So kann das Ansammeln mehrerer Ordnersysteme vermieden werden, denn mit Docutain können die Dokumente im Handumdrehen eingescannt und nach individuellen Vorstellungen digital verwaltet werden (siehe hierzu u.a. den folgenden Blogartikel).
Das zeitaufwendige Sortieren und Einheften in verschiedene Ordner, die viel Platz wegnehmen, fällt dadurch gänzlich weg.

Grundsätzlich raten Experten dazu, gerade wichtige Dokumente in einem geschützten DMS wie Docutain abzusichern, um so im unerwünschten Falle eines Einbruches, eines Wasserschadens oder eines Brandes immer noch auf die Dokumente zugreifen zu können.

Unabhängig davon, ob Sie ihre Dokumente nun einscannen oder abheften wollen, eine Frage bleibt immer bestehen:
„Brauche ich das noch oder kann das weg?“

Wer nun glaubt, dass es im privaten Umfeld keine Aufbewahrungsfristen für Dokumente gibt, der täuscht!


Im Netz sind genau zu diesem Thema unzählige Artikel, die in den verschiedensten Formen Antworten auf die Fragen geben.
Wir machen es Ihnen leicht und fassen in der folgenden Übersicht die Regeln zur Aufbewahrung für Sie als Privatperson zusammen:




Wenn Sie sich unsicher sind, lautet stets die Devise, sich Rechts- oder Steuerberatung bei den Experten einzuholen.

Oder aber: Durch die Nutzung von Docutain können Sie beliebig viele Daten verwalten und auch bei Unsicherheiten lieber ein Dokument etwas länger aufbewahren.

Durch Ihr individuelles Such- und Schlagwortverzeichnis stellt dies gar kein Problem dar!
Einen Blogbeitrag, wie Sie Ihre Schlagwörter gezielt einsetzen können, finden Sie hier.


Scheuen Sie keine Fristentabelle mehr, sondern verwalten und archivieren Sie Ihre Unterlagen sicher und einfach mit Docutain!


Weitere Informationen und Quellen zu diesem Beitrag finden Sie hier:




Hinweis: Diese Angaben sind ohne Gewähr und basieren auf Internetrecherche mit daraus resultierendem kuratiertem Content.