13. November 2020 Gastbeitrag by Celia Reum

Docutain als Fundament des Homeschoolings

Ein Gastbeitrag der Referendarin Celia Reum


Celia Reum ist Referendarin an der Feldatalschule Stadtlengsfeld für Deutsch und Geschichte. Ihre Schule und sie selbst nutzen Docutain im Lehralltag. Daher hat sie für uns in einem kurzen Gastbeitrag ihren Eindruck zu Docutain geschildert:

Die Digitalisierung der Schulen steht immer hoch im Kurs. Grüne Tafeln weichen Whiteboards, verschiedene Pilotschulen testen und integrieren Tablets im Unterricht. Aufgrund verschiedener Faktoren und Verflechtungen kann nicht jeder Schule der gleiche Zugang zur digitalen Welt gewährt werden. Dass man sich in einer Extremsituation und der eben aktuellen Pandemiezeit nicht auf den Sollzustand fokussieren, sondern mit dem Istzustand arbeiten muss, hat das Team hinter Docutain verstanden.

Die App bildet das Fundament für unser Homeschooling und ermöglicht es den Lernenden und Lehrenden schnell, einfach und effektiv zusammenzuarbeiten. Nicht jede Familie hat einen Computer oder Laptop zu Hause, aber mindestens ein Handy im Haus. So gibt es immer wieder wenige Ausreden und viele erledigte Aufgaben.
Die Kinder fotografieren ihre Blätter und Arbeitshefte mit der App ab und schicken die Dateien (von Docutain automatisch zugeschnitten und in ein entsprechendes Format gebracht) an die entsprechende Lehrkraft - ganz ohne Kopierer, Scanner, Faxgerät oder Computer.

Ein großes Danke für diese Erleichterung und Zeitersparnis, unsere Energie und Nerven können wir getrost an anderen Stellen verlieren.


Erfahren Sie auch im Blogbeitrag zur Kommunikation im Homeschooling, wie vielfältig Docutain bei Schülern und Lehrenden eingesetzt werden kann.

Deutschlands hoher Papierverbrauch Wie scanne und verwalte ich ein Dokument digital